Corona-Impfung bei MS – Empfehlungen des DMSG-Bundesverbandes

Soll ich mich impfen lassen? Vor dieser Entscheidung stehen aktuell auch Menschen mit Multipler Sklerose. Die DMSG befürwortet das Impfen gegen Covid-19 nachdrücklich.

Nach der aktuell gültigen Coronavirus-Impfverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) vom 01. April 2021 sind MS-Erkrankte per se für die Schutzimpfungen mit erhöhter Priorität berücksichtigt. Den Zugang zur Impfung erleichtern soll das von der DMSG in diesem Bericht zum Download zur Verfügung gestellte Ärztliche Zeugnis, mit dem MS-Erkrankte nach Unterschrift durch ihren behandelnden Arzt ihre Zugehörigkeit zur Priorisierungsgruppe 3 nachweisen können. Vier Impfstoffe sind mittlerweile zur Bekämpfung von Covid-19 zugelassen worden. Auch Haus- und Betriebsärzte können nun eine Impfung anbieten - sobald ihnen Impfstoffe zur Verfügung stehen. Alle für MS-Erkrankte wichtigen Informationen zur Corona-Schutzimpfung hat die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. in einer Empfehlung zusammengefasst, die regelmäßig überprüft wird. 

Bitte beachten Sie, dass eine Impfung Sie zwar vor schweren Verläufen einer COVID 19-Erkrankung schützt, aber bisher keine ausreichenden Daten vorliegen, inwieweit auch geimpfte Personen als Überträger der Erkrankung eine Rolle spielen. Auch Reinfektionen können erfolgen. Die Hygieneregeln sollten daher derzeit noch von allen, auch genesenen und geimpften Personen unbedingt eingehalten werden. Möglicherweise ändern sich diese Regeln aber in den nächsten Wochen. Zum Beispiel, wenn Geimpfte Kontakt mit Infizierten haben, wo bisher noch Quarantäne notwendig ist.

Weitere Informationen zur Corona-Impfung und Multiple Sklerose.

Hier können Sie das ärztliche Attest herunterladen.

Hinweis: In der Vorlage ist die Diagnose Multiple Sklerose aufgeführt. Dies ist für die Bestätigung der Priorisierung nicht zwingend erforderlich, so dass nach individuellem Wunsch eine Streichung erfolgen kann.

Quelle: DMSG-Bundesverband - 29.01.2021 (aktualisiert am 12.04.2021)