Menu
Menü

Aktiv mit MS

Sport und Bewegung steigern Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.  

Sport und Bewegung wirken sich positiv auf die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden aus, daran besteht kein Zweifel. Aber gilt das auch für MS-Erkrankte? 

Die Antwort ist: Ja, unbedingt. Für Menschen mit Multipler Sklerose sollte Sport ein unverzichtbarer Wegbegleiter im Alltag sein, denn aktiv zu werden steigert sowohl die Leistungsfähigkeit als auch die Lebensqualität von Betroffenen. Aktuelle medizinische Untersuchungen unterstreichen die positive Wirkung von Sport und Bewegung, insbesondere in freier Natur.

Ziel ist die Stärkung des körperlichen Wohlbefindens durch Kräftigung der Muskulatur des gesamten Bewegungsapparates, die Stärkung des Selbstbewusstseins durch ein verbessertes Körpergefühl und neue soziale Kontakte. Besonders die so häufig auftretende Fatigue, die plötzliche und heftige Ermüdung, können die Erkrankten mit dem richtigen Training besser in den Griff bekommen. Weitere Informationen hierzu gibt es hier.

Wichtig ist es, das Training auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Erkrankten abzustimmen. Starre Trainingspläne oder Überanstrengung können sich schnell eher negativ auf das Wohlbefinden der Erkrankten auswirken.  

Weitere Informationen dazu finden Sie in den Broschüren MS & Sport, Home Fitness, Körpertraining, Tanzen und Outdoor-Sport (Bezugsquelle: www.dmsg.de).  

Spezielle Sportangebote für MS-Erkrankte  finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender oder beim MTV Mülheimer Turnverein Köln von 1850 und der Sporthochschule Köln.

Nutzen Sie die verschiedenen Angebote zum Reha-Sport. Auch in Ihrer Nähe!

Wer gerne Wandern oder Klettern will findet hier interessante Angebote.