Leben im Jetzt!  Jeden Tag aufs Neue

Mein erster Gedanke zum Thema "Leben mit MS" war, dass ich nicht viel schreiben kann, da ich ja seit 10 Jahren Symptom frei bin. Das heißt, mein Alltag ist in keinster Weise von der MS geprägt, oder vielleicht doch?

Auf jeden Fall würde ich heute wahrscheinlich ein anderes Leben führen, wenn ich die Diagnose nicht im Alter von 25 Jahren bekommen hätte. Während ich das schreibe, werde ich sauer, weil  das alte Gefühl kommt: Warum gerade ich? Das ist ungerecht!  Aber ich bin auch dankbar, denn ich glaube, ich hätte ohne die MS manche meiner Lebensentscheidungen mich nicht getraut zu treffen. Hätte mich mehr an Werte und Normen der Gesellschaft gehalten, die ich eigentlich nicht leben will. Hätte versucht, mein Leben zu planen, zu sichern, zu "versichern".  Durch die Diagnose wurde mir deutlich, dass ich nichts in meinem Leben wirklich absichern kann. Ich weiß nicht, was am nächsten Tag passieren wird. Daher versuche ich, meine Träume, meine Berufung wirklich zu leben, im Jetzt, jeden Tag aufs Neue. Ich bin glücklich, so wie ich jetzt lebe.

Kathrin, 35 Jahre